von René Rabl

11.01.2020 Stern-, Planeten- und Mondtest am unbelegten 10 Zoll Spiegel

Der Spiegel muss nun heute im unbelegten Zustand sein erstes Sternenlicht einfangen. Das Teleskop aus dem Astrokeller haben wir ja schon lange vorher getestet. Es gibt ja nichts schlimmers als wie - Gefangen im Keller! Der Planetennewton kann natürlich nicht extra in der Sternwarte aufgebaut werden, obwohl dieser hinein passen würde - auch wenn dann die Bude rappelvoll ist ;-) Was tun? Die gute, alte OTE 150II kommt zum Einsatz. Mit reichtlich Gegengewicht bringen wir die Riesentüte auf die Montierung. Zum Nachführen - ohne Steuerung - gerade recht. WIE IN ALTEN ZEITEN - hihi. Norbert hat mit seinem Jusiterlaser den Spiegel schnell ausgerichtet - tolle Sache!! Am Abendhimmel zeigt sich schon bald die hochstehende Venus und dank der langen Kante des Teleskoptubuses ist Finden leicht und funktioniert ohne langes Suchen an einem Sucher allerbest. Die Venus am unbelegten Spiegel machen Norbert und mir sehr viel Freude. Das manuelle Nachführen ist kein Problem. Die OTE ist eindeutig am Limit, das Ganze schwingt ordentlich nach. Also keine Optik für den mobilen Feldeinsatz. Später können wir einen Sternentest exfokal machen. Wir können aber an diesem Kringel keine qualitative Aussage treffen. Der Kringel ist rund und und eigentlich mit keiner Struktur - liegt vielleicht auch an F9.15 und f=2230mm. Nachdem der Mond die Hürde des Daches überwunden hatte, war die Freude rießig. Tolle Blicke auf die Mondoberfläche!!!!

 Zur Auswertung:

Aufgrund der ROC-Weite ist eine Auswertung schwierig, es gab Ergebnisse in DFT die waren zu schön um wahr zu sein, wie auch völlig niederschmetternde Resultate eines Schrottglases :-)

  • Luftunruhe
  • Spiegelausschlag der Kamera
  • Interferenzmuster sollten immer horizonal sein
  • Temperatur im Astrokeller vs Anwesenheit beim Messen und damit Temperaturveränderung

Gemessen wurde in der Spiegel-Position 09 Uhr und 12 Uhr. Zwischen den Kameraauslösungen wurde einige Sekunden gewartet. Jeweils wurden 6 Aufnahmen gemacht. Die 09 Uhr gemittelt und 12 Uhr in DFT gemittelt, eine Mittelung gedreht und dann wieder gemittelt.

Hier ein Auszug in Form von Bildern aus dem ausführlichen Report aus DFT (pdf-Datei)

An dieser Stelle haben Norbert und ich beschlossen - es ist gut!! Wir sind hiermit sehr zufrieden!!!!

Anmerkung: Der Spiegel wurde im Juli 2020 bei Alluna Optics beschichtet.